Sie sind hier: Home > ÜBER UNS > Historie » Wiederaufbau

Wiederaufbau und Neuanfang

Historische Grafik des Muschelhauses "Bier-Esel"
Das Muschelhaus "Bier-Esel"

In der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg florierte das Unternehmen und in den verschiedenen Brauerei-Gaststätten in der Kölner Innenstadt, wie dem traditionsreichen Brauhaus "Zur Henne" und dem beliebten Muschelhaus "Bier-Esel", sowie der bekannten Sünner-Terrasse.

Die Sünner-Biere wurden in Köln zu einem Begriff und erwarben sich zahlreiche Freunde. Viele dieser traditionellen Gasthäuser fielen den Bomben des Zweiten Weltkriegs zum Opfer.

Am Rheinufer bestand weiter das Stammhaus als Gaststätte.

 

Die Sünner-Terrassen in den 30'er Jahren
Die Sünner-Terrassen in den 30'er Jahren

Im Jahre 1920 beim Bau der Brückenrampe der ersten Deutzer Hängebrücke, wurde beim Abriss der Reste des alten Mindener Bahnhofs und gleichzeitigem Ausbau der Deutzer Uferpromenade Raum für die legendären "Sünner-Terrasse" gewonnen. Diese musste allerdings später dem Bau des Lufthansa Hochhauses weichen.

Nachdem die Brauerei in Köln-Kalk im Zweiten Kriege erheblich zerstört worden war, erfolgte bis in die 50er Jahre der Wiederaufbau und ein optimistischer Neuanfang. Die alten Gebäude wurden restauriert, die Brauerei modernisiert und teilweise erneuert.

Interner LinkSÜNNER heute

 

 

 

nach oben